Festival für aktuelle Zirkuskunst, Aarau

cirqu' Menü schliessen DE

KARTEN HINWEIS

Das vorliegende Programm bedarf in diesen unvorherseh­baren Zeiten einer kleinen Gebrauchsanweisung. Denn: Es kann sein, dass alles so kommt, wie es hier drinsteht. Viel­leicht werden aber auch zusätzliche Inhalte möglich, ausverkaufte Vorstellungen werden wieder freigeschaltet oder es werden kurzfristig Veranstaltungen abgesagt.

Falls Sie ein Stück sehen möchten, das in einem Innenraum gezeigt wird, finden Sie die Anzahl Perso­nen, die in normalen Zeiten als Publikum möglich wären; zum Beispiel steht bei VRAI von Etienne Manceau: für 30 Personen. Im Juni sind es evtl. nur 10 Personen, je nach aktueller Reglementierung. Das wissen wir im Moment noch nicht. Es ist also möglich, dass die Plätze für gewisse Aufführungen dieses Jahr sehr rar sind: Wir empfehlen Ihnen deshalb den Vorverkauf.

Wir empfehlen Ihnen zudem die Anmeldung zu unserem Newsletter, damit Sie bei allfälligen Programmänderungen auf dem Laufenden bleiben.
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

COVID HINWEIS

Laut den aktuellsten BAG Vorgaben gilt eine Sitzpflicht (es gibt keine nummerierten Sitzplätze) und die Maske muss immer getragen werden. Zwischen den Besucher*innen muss jeweils ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten oder ein Sitz freigelassen werden. Konsumationen sind verboten.
Wir halten uns an die vom BAG vorgeschriebenen Verordnungen.

Sollte das Festival aufgrund behördlichen Anordnungen nicht durchgeführt werden können, wird cirqu’ die Karten rückvergüten.

PROGRAMMBERATUNG

Für diejenigen, die nicht genau wissen, welche Programmpunkte zu ihnen passen, bieten wir neu während unseren Telefonzeiten eine Beratung zum Programm an.

Projet Fantôme

  • © Sebastien Monachon
  • © Vasil Tasevski
vorheriges nächstes

Etienne Saglio / Monstre(s)

schliessen
  • Donnerstag
    10. Juni
    22:00
    Kirchplatz
  • Samstag
    12. Juni
    22:00
    Kirchplatz

KARTEN

  • Normalpreis: CHF 10.-
  • u16/AHV/IV/Legi: CHF 10.-
  • Kultur/KulturLegi: CHF 5.-
  • Kinder unter 6 Jahren: CHF .-

Freilufterlebnis zum Träumen und Davonschweben

Dauer: 15 Min.
Alter: Für alle

Die Welt braucht Magie. Reale Magie. Deshalb schickt der französische Illusionist Etienne Saglio eine Gestalt los, die er aus einem Fetzen Plastik formt; sie wird zu einer eleganten, leuchtenden Kugel mit Schweif, schwebt durch die Luft, fliegt durch den Raum, dreht Kurven und scharwenzelt um das Publikum. Wie diese Gestalt das macht? Nun ja, eben – reine Magie. Es bleibt einem nur, zu schauen und zu staunen, also das zu tun, was man sowieso mehr tun sollte.

Saglio experimentiert seit Langem mit Figuren und Objekten, die sich wie von Zauberhand selbst bewegen. Normalerweise kreiert er allerlei Geschöpfe, die er als Monster bezeichnet; sie pflegen ihn zu umschwärmen und zu bedrängen. In Aarau hingegen lässt er einen absolut friedfertigen Kugelkobold aus der Truhe; dieser wird uns im Jetzt ankommen lassen. Wir werden uns für einen Moment selbst vergessen.

  • Konzept, Regie: Etienne Saglio
  • Klavier: Madeleine Cazenave
  • Entwicklung Informatik: Tom Magnier
  • Bühnenbild: Simon Maurice
  • Technische Leitung: Simon Maurice oder Yohan Navet, Tom Magnier oder Antoine Meissonnier
  • Administration, Produktion, Verkauf: AY-ROOP
  • Praktikum Mechanik, INSA Lyon: François Berger, Inès Derrien
  • Produktion: Monstre(s)
  • Koproduktion: Les Tombées de la Nuit, Rennes.
  • Unterstützung: Les Champs Libres, Rennes; Centre culturel Jacques Duhamel, Vitré; Le Triangle, Rennes; AY-ROOP; die Stadt Rennes.
  • Die Compagnie Monstre(s) erhält für die Entwicklung ihrer Projekte Unterstützung von der Stiftung BNP Paribas.