Festival für aktuelle Zirkuskunst, Aarau

cirqu' Menü schliessen DE

VORTEX

  • © Jean-Luc Beaujault
  • © Jean-Luc Beaujault
  • © Jean-Luc Beaujault
  • © Jean-Luc Beaujault
vorheriges nächstes

Compagnie Non Nova (FR)

schliessen
  • Donnerstag
    06. Juni
    20:00
    KUK-Saal 2
  • Freitag
    07. Juni
    21:00
    KUK-Saal 2
  • Samstag
    08. Juni
    21:30
    KUK-Saal 2
  • Sonntag
    09. Juni
    18:00
    KUK-Saal 2

Dauer: 50 Min.
Alter: Ab 14 Jahren

Werden, was man ist. Der Beginn ist harmlos, verspielt, beinahe fröhlich. Der Tanz des Lebens, vielleicht. Wäre da nicht diese groteske Figur, die hinter allem steht, unförmig, sich unbeholfen bewegend. Ihre allmähliche Verwandlung, ihre Entpuppung ist unvorhersehbar, auf sehr poetische Weise unheimlich. Das Innerste nach aussen kehrend. Das Ende zeigt, wie es ist. Wie es sein muss.

Die Performance-Künstlerin Phia Ménard – selbst als Mann geboren – inszeniert das Ringen der menschlichen Seele in (alp-)traumhaften Bildern, drückt den nicht mitteilbaren Schmerz körperlich aus und zeigt ihre Häutung als eine Abfolge unabdingbarer, kämpferischer Tänze mit sich selbst. Die menschliche Verletzlichkeit, unübersehbar, gewinnt.

Die Compagnie Non Nova war im Jahre 2017 mit «L’après-midi d’un foehn – Version 1» am Festival zu Gast.

  • Spiel Phia Ménard
  • Dramaturgie Jean-Luc Beaujault
  • Artistische Leitung, Choreographie, Szenografie Phia Ménard
  • Musik Ivan Roussel nach dem Werk von Claude Debussy
  • Kreation Bühnen- und Windtechnik Pierre Blanchet
  • Lichtdesign Alice Rüest
  • Licht Aurore Baudouin
  • Ton Olivier Gicquiaud
  • Bühnen- und Windtechnik Manuel Menes
  • Konzeption der Szenografie Phia Ménard
  • Bau der Szenografie Philippe Ragot, assistiert von Rodolphe Thibaud und Samuel Danilo
  • Kostüme und Accessoires Fabrice Ilia Leroy
  • Ankleide Yolène Guais
  • Fotografie Jean-Luc Beaujault
  • Co-Direktion, Administration, Verkauf Claire Massonnet
  • Technische Leitung Olivier Gicquiaud
  • Produktionsleitung Clarisse Mérot
  • Kommunikation Adrien Poulard
  • Assistenz Verkauf Lara Cortesi
  • Co-Produktion und Residenzen La Comédie de Caen, centre dramatique national de normandie, coproduction et résidence La brèche – Centre des arts du cirque de Basse-Normandie – Cherbourg, Festival Polo Circo – Buenos Aires (avec le soutien de l’Institut Français), coproduction EPCC-Le Quai, Angers et le réseau européen IMAGINE 2020 – Art et Changement Climatique, Scènes du Jura, scène conventionnée « multi-sites », La Halle aux Grains, scène nationale de Blois, Cirque Jules Verne – Pôle Régional des Arts du Cirque – Amiens, le Grand T – scène conventionnée Loire-Atlantique – Nantes, Théâtre Universitaire – Nantes, l’Arc, scène conventionnée de Rezé, Parc de la Villette – Paris et La Verrerie d’Alès en Cévennes/Pôle National des arts du Cirque Languedoc-Roussillon. Résidence Les Subsistances 2010/2011, Lyon, France.
  • Unterstützung Théâtre de Thouars, scène conventionnée in Zusammenarbeit mit Service Culturel de Montreuil-Bellay, le Grand R – scène nationale de La Roche-sur-Yon und Le Fanal – scène nationale de Saint-Nazaire.
  • La Compagnie Non Nova – Phia Ménard wird unterstützt von l’État – Préfète de la région des Pays de la Loire - direction régionale des affaires culturelles; Ville de Nantes; Conseil Régional des Pays de la Loire und Conseil Départemental de Loire-Atlantique; Institut Français und Fondation BNP Paribas.
  • La Compagnie Non Nova – Phia Ménard ist assozierte Künstlerin im Espace Malraux Scène nationale de Chambéry et de la Savoie und im TNB, Centre Européen Théâtral et Chorégraphique de Rennes.