Festival für aktuelle Zirkuskunst, Aarau

cirqu' Menü schliessen DE

KARTEN HINWEIS

Das vorliegende Programm bedarf in diesen unvorherseh­baren Zeiten einer kleinen Gebrauchsanweisung. Denn: Es kann sein, dass alles so kommt, wie es hier drinsteht. Viel­leicht werden aber auch zusätzliche Inhalte möglich, ausverkaufte Vorstellungen werden wieder freigeschaltet oder es werden kurzfristig Veranstaltungen abgesagt.

Falls Sie ein Stück sehen möchten, das in einem Innenraum gezeigt wird, finden Sie die Anzahl Perso­nen, die in normalen Zeiten als Publikum möglich wären; zum Beispiel steht bei VRAI von Etienne Manceau: für 30 Personen. Im Juni sind es evtl. nur 10 Personen, je nach aktueller Reglementierung. Das wissen wir im Moment noch nicht. Es ist also möglich, dass die Plätze für gewisse Aufführungen dieses Jahr sehr rar sind: Wir empfehlen Ihnen deshalb den Vorverkauf.

Wir empfehlen Ihnen zudem die Anmeldung zu unserem Newsletter, damit Sie bei allfälligen Programmänderungen auf dem Laufenden bleiben.
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

COVID HINWEIS

Laut den aktuellsten BAG Vorgaben gilt eine Sitzpflicht (es gibt keine nummerierten Sitzplätze) und die Maske muss immer getragen werden. Zwischen den Besucher*innen muss jeweils ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten oder ein Sitz freigelassen werden. Konsumationen sind verboten.
Wir halten uns an die vom BAG vorgeschriebenen Verordnungen.

Sollte das Festival aufgrund behördlichen Anordnungen nicht durchgeführt werden können, wird cirqu’ die Karten rückvergüten.

PROGRAMMBERATUNG

Für diejenigen, die nicht genau wissen, welche Programmpunkte zu ihnen passen, bieten wir neu während unseren Telefonzeiten eine Beratung zum Programm an.

VRAI

  • © Julien Vittecoq
  • © Julien Vittecoq
  • © Julien Vittecoq
  • © Julien Vittecoq
vorheriges nächstes

Cie Sacékripa

schliessen
  • Donnerstag
    10. Juni
    20:30
    Stadtmuseum Aarau

    ausverkauft Restkarten an der Abendkasse

  • Freitag
    11. Juni
    21:00
    Stadtmuseum Aarau

    ausverkauft Restkarten an der Abendkasse

  • Samstag
    12. Juni
    20:30
    Stadtmuseum Aarau

    ausverkauft Restkarten an der Abendkasse

  • Sonntag
    13. Juni
    15:00
    Stadtmuseum Aarau

    ausverkauft Restkarten an der Abendkasse

  • Sonntag
    13. Juni
    19:00
    Stadtmuseum Aarau

    ausverkauft Restkarten an der Abendkasse

  • Dienstag
    15. Juni
    19:00
    Stadtmuseum Aarau

    ausverkauft Restkarten an der Abendkasse

  • Mittwoch
    16. Juni
    15:00
    Stadtmuseum Aarau

    ausverkauft Restkarten an der Abendkasse

  • Mittwoch
    16. Juni
    19:00
    Stadtmuseum Aarau

    ausverkauft Restkarten an der Abendkasse

  • Donnerstag
    17. Juni
    18:00
    Stadtmuseum Aarau

    ausverkauft Restkarten an der Abendkasse

KARTEN

  • Gönnerpreis: CHF 45.-
  • Normalpreis: CHF 35.-
  • u16/AHV/IV/Legi: CHF 25.-
  • Kultur/KulturLegi: CHF 20.-
  • Kinder unter 6 Jahren: CHF .-

SPRACHEN

Die Vorstellung kann auf verschieden Sprachen aufgeführt werden: Französisch mit Deutsch und/oder Englisch.

GESAMTKAPAZITÄT

Spezialbestuhlung
Max. Raumkapazität: 140 Personen
Max. Zuschauerkapazität: 33 Personen

Dauer: 55 Min.
Alter: Ab 10 Jahren
Sprache: F/de

Der Bühnenraum ist von Wänden abgeschlossen. Einblick gewährt lediglich ein Sehschlitz, auf Augenhöhe des Publikums angebracht. Die Perspektive ist eingeschränkt, man sieht vorerst nur die Beine des Akteurs, der sich auf der anderen Seite zu schaffen macht. Nur: Was macht der eigentlich? Er folgt zweifellos einem roten Faden, scheint etwas zu wollen. Seine Beschäftigungen führen allerdings zu wunderlichen Ergebnissen. Zudem gesellt sich mit der Zeit jemand zu ihm, der seinem eigenbrötlerischen Dasein eine ganz andere Dimension verleiht.
Auf seltsame Art verbindet sich das Geschehen auf der Bühne mit den Erfahrungen, die man in den vergangenen Monaten selbst machen konnte: Der Mensch, isoliert, setzt sich mit seiner ihn umgebenden kleinen Welt auseinander. Beim französischen Künstler Etienne

Manceau wird das tragisch-komisch – und sehr berührend. Manceau war am cirqu’7 mit seinem Stück «Vu» zu Gast; sein Tee trinkender Zeremonienmeister dürfte denjenigen, die ihn gesehen haben, im Gedächtnis geblieben sein.

SCHULVORSTELLUNGEN

Die Vorstellung VRAI kann zu Spezialzeiten von Schulklassen besucht werden und wird von Kultur macht Schule unterstützt.

DO, 10.6, 14.00 Uhr
FR, 11.6, 14.00 Uhr
DI, 16.6, 14.00 Uhr
DO, 17.6, 14.00 Uhr

Bei Bedarf kann die Vorstellungszeit angepasst werden. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

  • Konzeption, Spiel: Etienne Manceau, Candide Lecat
  • Unterstützung Dramaturgie: Sylvain Cousin
  • Artistiche Beratung: Julien Scholl
  • Licht: Hugo Oudin
  • Bühnenbau: Franck Breuil
  • Technische Leitung: Hugo Oudin ou Christophe Payot
  • Administration: Lucile Hortala
  • Verkauf: Manon Durieux
  • Produktion: Cie Sacékripa
  • Koproduktion: Les Tombées de la Nuit, Rennes; L’Hectare, Scène Conventionnée, Vendôme; L’ONYX, Scène Conventionnée Danse et Arts du Cirque (en partenariat avec la Mairie) Saint-Herblain; La Verrerie, Pôle National Cirque Occitanie, Alès.
  • Residenzen und Koproduktion: Le Carré Magique, Pôle National des Arts du Cirque en Bretagne, Lannion; L’Echalier, Atelier de Fabrique artistique, Saint-Agil; Pronomade(s) en Haute-Garonne, Centre National des Arts de la Rue et de l’Espace Public, Encausse-les-Thermes; La Passerelle, Scène Nationale des Alpes du Sud, Gap; CREAC La Cité Cirque, Bègles; CIRCa, Pôle National Cirque, Auch Gers Occitanie
  • Residenzen: Centre Culturel Bleu Pluriel, Trégueux; Espace D’Albret, Nérac; Théâtre l’Albarède, Ganges.
  • Unterstützung: DRAC Occitanie; Région Occitanie – Pyrénées-Méditerranée